schnupperhochschule

»TTIP - was steckt hinter dem Transatlantischen Freihandelsabkommen«
Madeleine Drescher

dienstag / 19. jänner 2016 / 19.15 uhr
kunsthaus muerz

Was ist TTIP? Was bringt uns das Abkommen mit den USA? Verhandlungen hinter verschlossenen Türen unter Ausschluss der Öffentlichkeit, des Europäischen und der nationalen Parlamente und im Beisein der Wirtschaftslobbys schüren unser Misstrauen. Wer profitiert von TTIP, wer verliert? Werden Schiedsgerichte die Entscheidungen von Parlamenten und nationalen Gerichten zukünftig unterwandern? Wer bestimmt die Spielregeln und wie viel Platz bleibt für alternative Wirtschaftsformen? TTIP hat Auswirkungen auf unser alltägliches Leben und betrifft uns alle.


Madeleine Drescher, geboren 1984 in Freiburg im Breisgau, studierte Internationale Entwicklung und Politikwissenschaft in Wien und Dar es Salaam. Schwerpunkte ihrer wissenschaftlichen Arbeit sind Internationale Politische Ökonomie . Seit 2008 in der politischen Kampagnenarbeit tätig, unter anderem im Bereichen Eurokrise, autoritäre Krisenbewältigung, Antifaschismus und Handelspolitik. Ab 2012 Campaignerin für Handelspolitik bei Attac Österreich. Seit Ende 2013 politische Koordination der TTIP/CETA Kampagne im österreichischen TTIP STOPPEN-Bündnis und die Vertretung der nationalen Kampagne in der Europäischen STOP TTIP-Bewegung.

freier Eintritt


Zurück zur Übersicht

kh

kunsthaus muerz