literatur

Reinhard P. Gruber & LaWuZwio

mittwoch / 8. oktober 2014 / 19.00 uhr
kunsthaus muerz

Reinhard P. Gruber studierte nach der Matura am Gymnasium in Judenburg an der Universität Wien. Von 1967 bis 1968 unterbrach er das Studium und hielt sich als Novize in einer Benediktinerabtei in Wien (Schottenstift) auf. Nach zwei Jahren setzte er das Studium fort, welches er 1973 mit dem Absolutorium der Theologie (Abs. Theol.) abschloss. 1971 gründete er zusammen mit Nils Jensen und Reinhard Wegerth die Literaturzeitschrift "Frischfleisch". Sein Weg führte ihn 1973 nach Graz, wo er als Kulturredakteur tätig war. Gruber lebt heute in Stainz und arbeitet seit 1978 als freier Schriftsteller. Er ist Mitglied der Grazer "Autorenversammlung" und des "Forum Stadtpark".

Reinhard Peter Gruber gehört zu den meistgelesenen steirischen Autoren und gilt als "der" Heimatdichter, da sich ein großer Teil seiner Schriften mit der satirisch-ironischen Betrachtung seiner steirischen Heimat beschäftigt. Seine Tätigkeit ging im Laufe der Jahre jedoch weit über jene als Romanautor hinaus. Immer wieder erprobt er neue literarische Formen und es entstehen neben Romanen auch Kurzprosa, Theaterstücke, Essays, Musicals und Aphorismen. Des Weiteren schreibt er Hörspiele und Drehbücher für Filme.



Das Duo LaWuZwio, bestehend aus Alfred Lang (Trompete, Flügelhorn, Zugtrompete, Kazoo, Stimme) und Christoph Wundrak (Baritonhorn, Tuba, Zugtrompete, Flügelhorn, Komp/Arr), entstand ursprünglich aus der Freude am "freien" Musizieren. Doch bei diesem Programm hat die Musik einen starken Bezug zur steirischen, alpenländischen Musiktradition, die augenzwinkernd in die experimentierfreudige, jazzig-rockig-bluesige Basis des Duos einfließt.

Eintritt 6€ / 4€
Für Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren ist der Eintritt frei




Zurück zur Übersicht

kh

kunsthaus muerz