literatur

David Schalko liest aus «Knoi»,
musikalisch begleitet von Kyrre Kvam
Einleitung: Thomas Eder

dienstag / 10. dezember 2013 / 19.00 uhr
kunsthaus muerz

Der Autor und Regisseur David Schalko, mehrfach ausgezeichnet, unter anderem für seine Fernseharbeiten «Die Sendung ohne Namen» oder «Braunschlag», liest aus seinem neu erschienenen Roman «KNOI». Musikalisch begleitet wird die Lesung von Kyrre Kvam, Musiker und Komponist, unter anderem für das Theater in der Josefstadt, die Festspiele in Reichenau und die Serie "Braunschlag".

KNOI: Jakob liebt Rita. Dann trifft er Jennifer und beginnt ein Verhältnis, aber nicht aus Liebe. Dann passiert dieser Unfall. Jennifer wird nie wieder gehen können, und Jakob bleibt, weil ihn die Schuld dazu zwingt, und er will einen Reiseführer für Rollstuhlfahrer schreiben. Rita liebt Jakob noch immer, ist jetzt aber mit Lutz zusammen, der ein Verhältnis mit Jennifer beginnt. Lutz kann nur, wenn die Frauen bewusstlos sind, und er hat Mittel, denn Lutz ist Zahnarzt und Jennifer ist gelähmt, das ist praktisch. Doch dann wacht Jennifer nicht mehr auf und Lutz lässt sie verschwinden.

"Neben seinem Ideenreichtum überzeugt «Knoi» vor allem durch die Sprache, die zumeist einfach und alltagsnah gehalten ist, sich aber immer wieder als feiner und bisweilen dunkler Schleier über die Geschehnisse legt." Sebastian Fasthuber, Falter

"Alles, was er macht, ist Schalko, unverwechselbar er - großartig. Irgendwann werden sie in Wien Straßen und Plätze nach ihm benennen." Thomas Glavinic

Eintritt 6€ / 4€

Für Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren Eintritt frei



Zurück zur Übersicht

kh

kunsthaus muerz