ON-kultur

MICHAEL GOLDGRUBER
Slack Fields, 2019

22. 4. bis 19. 5. 2020
youtube

Die Wahrnehmung von Natur und Landschaft ist geprägt von romantischen Leitmotiven, ökonomischen Interessen, medial evozierten Klischees und ökologischen Problemstellungen. Begriffe wie authentische Natur, Wildnis oder unberührte Landschaft treffen auf Kontrolle, Regulation, Vermessung und Verwaltung derselben. Mit diesem Hintergrund und entsprechender Skepsis gegenüber romantisch verklärten Sichtweisen ist Michael Goldgruber mittels Fotografie und filmischen Arbeiten auf der Spur der Domestizierung und Vereinnahmung von Natur und der Medialisierung von Landschaftswahrnehmung. In seinem Langzeitprojekt „Whiteout“, von dem „Slack Fields“ ein Teil ist, besucht Goldgruber alpine Landschaften, die ganz explizit einem ökologischen Paradigmenwechsel unterliegen, vorwiegend Gletscherregionen, die in den Ostalpen laut Prognosen in zwanzig bis dreißig Jahren zu Stein- und Geröllwüsten mutiert sein werden...

Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=M8h0kB6gn0g

Youtubekanal kunsthaus muerz


Zurück zur Übersicht

kh

kunsthaus muerz