ON-kultur

Michael Goldgruber
„360°“

donnerstag / 9. april 2020 / 11.00 uhr
youtube

2019. Animiertes Video, SW, PAL, 4:3, Endlosloop. Die Wahrnehmung von Natur und Landschaft ist geprägt von romantischen Leitmotiven, ökonomischen Interessen, medial evozierten Klischees und ökologischen Problemstellungen. Begriffe wie authentische Natur, Wildnis oder unberührte Landschaft treffen auf Kontrolle, Regulation, Vermessung und Verwaltung derselben. Mit diesem Hintergrund und entsprechender Skepsis gegenüber romantisch verklärten Sichtweisen ist Michael Goldgruber mittels Fotografie und filmischen Arbeiten auf der Spur der Domestizierung und Vereinnahmung von Natur und der Medialisierung von Landschaftswahrnehmung.

Die Serie „360°“ (es gibt mehrere Variationen seit 2005) entstand bei fotografischen Exkursionen in Gebieten konsumierbarer „Wildnis“ als ironische Reflexion über panoramatische Blickregime und konstruierte Landschaftsdarstellungen in der Tradition europäischer Romantik sowie in Anlehnung an C.D. Friedrichs Rückenfiguren. Es handelt sich jeweils um um aus 48 Einzelbildern gefertigte Animationen, im Schnittprogramm zu einer langen Reihe an ständig sich wiederholender Umdrehungen montiert...

Youtubekanal des »kunsthaus muerz«


Zurück zur Übersicht

kh

kunsthaus muerz